Behandlungsgalerie Ästhetische Zahnmedizin

Behandlungsgalerie
Ästhetische Zahnmedizin

Sämtliche Fotos wurden angefertigt durch Dres. Vogtner – Ingolstadt und sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Patientenfall 1:

Versorgung mit Keramikkronen

Ausgangssituation

Die Frontzähne waren mit alten Kunststofffüllungen versorgt. Es bestand der Wunsch nach einer ästhetischen Neuversorgung.

Durchgeführte Behandlung

Die Frontzähne haben wir mit neuen Keramikkronen versorgt.

Patientenfall 2:

Zirkonkronen, Sofortimplantat, Bindegewebstransplantat, Langzeitprovisorium, Komposit

Ausgangssituation

Der linke seitliche Schneidezahn war nicht zu erhalten. Es bestand der Wunsch nach einer ästhetischen Frontzahnversorgung.

Durchgeführte Behandlung

Der linke seitliche Schneidezahn wurde entfernt und durch ein Sofortimplantat ersetzt und mit einem Langzeitprovisorium versorgt. Nach der Einheilungsphase wurden die Frontzähne und das Implantat mit Vollkeramikkronen ästhetisch rekonstruiert

Patientenfall 3:

Vollkeramikkronen

Ausgangssituation

Die alten VMk-Kronen waren undicht und kariös. Es bestand der Wunsch nach einer neuen uns ästhetischen Versorgung.

Durchgeführte Behandlung

Die kariösen Zähne wurde neu aufgebaut und mit Vollkeramikkronen versorgt.

Patientenfall 4:

Sofortimplantat, Bindegewebstransplantat, Knochenaufbau, Langzeitprovisorium, Zirkonkrone

Ausgangssituation

Der linke Schneidezahn war nach einem Sturz zerstört und nicht erhaltungswürdig. Es bestand der Wunsch nach einer ästhetischen Neuversorgung.

Durchgeführte Behandlung

Der Zahn wurde schonend entfernt und ein Sofortimplantat gesetzt. Für die Einheilungsphase erhielt das Implantat ein Langzeitprovisorium. Nach
3 Monaten konnte das Provisorium durch eine Zirkonkrone ersetzt werden.

Patientenfall 5:

Lückenschluss nach Kieferorthopädie mit Komposit

Ausgangssituation

Nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung sollten die bestehenden Lücken ästhetisch und minimalinvasiv versorgt werden.

Durchgeführte Behandlung

Die Zähne wurden minimalinvasiv mit Komposit verbreitert. Die Zähne mussten hierfür nicht angeschliffen werden.

Patientenfall 6:

Versorgung der Nichtanlage mit Marylandbrücken

Ausgangssituation

Die seitlichen Schneidezähne waren nicht angelegt. Aufgrund des Alters der Patientin war die Therapie mit Implantaten nicht möglich.

Durchgeführte Behandlung

Die seitlichen Schneidezähne haben wir mit Marylandbrücken ersetzt. Diese werden an den benachbarten Zähnen von hinten angeklebt. Ganz ohne beschleifen. Eine ästhetische Versorgung ohne die Nachbarzähne zu schädigen.