Zum Inhalt springen

Feste Zähne an einem Tag: Rekonstruktion mit einem Langzeitprovisorium

Schwerpunkt:
Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Implantologie Fall 3:

Implantologie Fall 3 vorher
Implantologie Fall 3 nachher

Ausgangssituation

Parodontitis ist eine Volkskrankheit. Ungefähr 80 % aller über 30-jährigen leiden am entzündungsbedingten Knochenabbau. Bleibt dies für viele Jahre unbehandelt, ist der Zahnerhalt leider nicht immer möglich. Wie in diesem Fall. Alle Zähne im Oberkiefer waren locker und in der Not vom Vorbehandler zusammen geklebt worden. Der Biss war abgesunken. Die Patientin konnte weder essen noch wollte sie lächeln. Sie hatte den Wunsch nach festen Zähnen.

Durchgeführte Behandlung

Im Oberkiefer haben wir die lockeren Zähne entfernt. Den restlichen Knochen haben wir benutzt, um ohne Knochenaufbau 6 Implantate zu platzieren. Der Oberkiefer wurde mit einem Langzeitprovisorium versorgt. Die kariösen Unterkieferzähne haben wir konservierend behandelt.

Sämtliche Fotos wurden angefertigt durch Dres. Vogtner – Ingolstadt und sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Tags:
  • Langzeitprovisorium
  • Parodontitis